Fotos:  Werner Pollmanns

Manfred Lemm, Sänger und Gitarrist

Konzerte führe ich Solo und in unterschiedlichen Besetzungen im In - und Ausland durch.  Neben meiner Konzerttätigkeit widme ich mich seit 1991 der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.  Im Interkulturellen Workshop "Erinnern für die Zukunft" lernen die Teilnehmer jiddische und hebräische Lieder kennen und präsentieren sie anschließend in einem öffentlichen Konzert. Mehr dazu auf meiner website: www.erinnernfuerdiezukunft.com

Auf Anfrage spiele ich in Duo-Besetzung  auch auf privaten Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstagen, oder sonstige Anlässe.                       
*Jiddisch * Klesmer & Swing  steht dann  auf dem Programm, handgemacht und
nicht aufdringlich, also ohne große Verstärkung !

Mein Bühnendebut hatte ich 1967 in Berlin, seither singe ich Lieder, Songs
und Chansons. Mein Hauptgebiet sind die Lieder des osteuropäischen Judentums geworden. Die erste Langspielplatte mit jiddischen Liedern erschien unter dem Titel:
'' Nu me lacht...
                                         Jiddische Lieder und Geschichten''
im Jahre 1981.
Drei Jahre später veröffentlichte  die Wuppertaler Edition Künstlertreff unter dem Titel „Gehat hob ich a hejm" die erste Langspielplatte auschließlich mit Liedern des Krakauer Jiddisch-Dichters Mordechaj Gebirtig. (1877-1942).  Mehr als ein Jahrzehnt habe ich seine Lieder gesammelt und schließlich zum 50.sten Todestag sein Gesamtwerk als Buch veröffentlicht. 69 Lieder in Jiddisch sind bisher mit unterschiedlichen Besetzungen auf vier CDs eingespielt worden. Tonbeispiele liegen jeweils unter dem entsprechenden Cover, also einfach auf das Cover klicken, dann kommt Musik !     

ps. Auf meiner neuen Website präsentiere ich Bilder und Musik aus einer langjährigen musikalischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

www.manfred-lemm-workshop.de